"Willkommen zu Hause"

Eine Ausstellung zu Gewalt in Familie und Partnerschaft

vom 27.11. – 11.12.2019 im BBZ – Berufsbildungszentrum in Schaffhausen

Vernissage 27.11.2019 um 18.30 Uhr

Gewalt in der Beziehung oder in der Familie gehört nach wie vor für viele Menschen in der Schweiz zur traurigen Realität: Jede fünfte Familie ist gewaltbetroffen und bis zu 30 % aller Kinder und Jugendlichen leiden unter Häuslicher Gewalt. 
Die Ausstellung «Willkommen zu Hause» setzt ein Zeichen gegen Häusliche Gewalt und zeigt auf, dass Gewalt in der Beziehung kein Problem Einzelner ist. Sie klärt über unterschiedliche Gewaltformen und deren Auswirkungen auf, informiert über Ursachen und Risikofaktoren und beleuchtet spezielle Aspekte wie die Mitbetroffenheit von Kindern, Gewalt in Teenagerbeziehungen oder das Thema Zwangsheirat. Sie macht aber auch Mut, Unterstützung in Anspruch zu nehmen, indem sie ansprechend über das Hilfsangebot und geltende Gesetze informiert.
Gemeinsam gegen häusliche Gewalt
Vom 27. November bis 11. Dezember 2019 wird die Ausstellung "Willkommen zu Hause" (eine Ausstellung zu Gewalt in Familie und Paarbeziehungen) im BBZ Schaffhausen zu sehen sein. Sie soll insbesondere Jugendliche auf dieses oft tabuisierte gesellschaftlichen Problem und seine gravierenden Folgen aufmerksam machen. Fachpersonen aus Schaffhausen werden rund vierzig Klassen des BBZ durch die Ausstellung begleiten.
 
Organisiert wird die Ausstellung vom Zonta Club Schaffhausen (Lead) in Zusammenarbeit mit folgenden in Schaffhausen mit Häuslicher Gewalt befassten Fachstellen und Institutionen: 
Abteilung Häusliche Gewalt der Schaffhauser Polizei, Fachstelle für Gewaltbetroffene Schaffhausen, Anlauf- und Koordinationsstelle Jugendhilfe, Jugendarbeit Schaffhausen, Jugendberatung Schaffhausen, VJPS – Verein für Jugendfragen, Prävention und Suchthilfe, Beratungsstelle für Partnerschaft & Schwangerschaft, Integres Schaffhausen, Haus der Kulturen Schaffhausen, Evang.-ref. Landeskirche des Kantons Schaffhausen, Röm.-kath. Landeskirche des Kantons Schaffhausen
Gastgeberin ist das Berufsbildungszentrum Schaffhausen.
 

PROGRAMM

Mitarbeitende der lokalen Beratungsstellen und der Polizei führen vom 28.11 -11.12. Lernende der Sekundarstufe II durch die Ausstellung. Darum ist sie nur beschränkt öffentlich zugänglich.

Öffnungszeiten

Fr., 29.11., 17 - 20 Uhr, für Jugendliche
Sa., 30.11., 11 - 13 Uhr
Di., 3.12., 18 - 20 Uhr
Do., 5.12., 17 - 20 Uhr, mit der Polizei SH
Sa., 7.12., 11 - 13 Uhr, 11.00  Referat KESB (Aula BBZ), anschliessend Besichtigung

Vernissage: Mi., 27.11, 18.30 Uhr, Aula BBZ

Louise Hill, eine Betroffene, liest aus ihrem Buch "Teufelskreis - meine bittere Ehe mit dem Zuckerbäcker".

Veranstaltungen für Fachpersonen - weitere Interessierte willkommen!

Vorführung und Diskussion des Kurzfilms "Wutmann", für Betreuende von Vorschulkindern
Do., 21.11., 15.30 - 17.30 Uhr, Familienzentrum, Kirchhofplatz 19
 
Tagung zu Häuslicher Gewalt und der Umsetzung der Istanbul Konvention 
für Fachpersonen, welche in der Opferhilfe tätig sind oder in ihrer Tätigkeit häufig mit Gewaltbetroffenen in Kontakt kommen.
Mi., 27.11., 13.30 - 17.30 Uhr, Aula BBZ
 
"… und mitten drin die Kinder" 
Die Kinderschutzgruppe Schaffhausen stellt ihr Angebot für Personen, welche im Alltag eng mit Kindern zusammenarbeiten, vor. 
Mi., 4.12., 18.30 Uhr, Aula BBZ
 
Für Lehrkräfte und andere interessierte Gruppen finden spezielle Führungen statt.
 
http://www.shpol.ch/Gewalt.10119.0.html
Kontakt: willkommenzuhause@shinternet.ch
 

Zonta